Die zukünftige Evolution des Menschen

„Ein bewusstes Individuum ist eines, das fähig ist, mit Ebenen jenseits des Lebens zu kommunizieren, in höhere Welten zu sehen und an höherer Intelligenz oder Weisheit teilzuhaben.
Die Zukunft des Lebens auf der Erde hängt von der Errungenschaft höherer Wahrnehmung ab.“
Zitat aus dem Buch „Intelligente Evolution von Bruno Martin“

Mit diesem Zitat möchten wir auf unsere 25-jährigen naturwissenschaftlichen Forschungen unseres Instituts hinweisen, die diese Idee als Grundsatz darstellt. Durch die daraus resultierende Holosync® 3D Musik wird eine Synchronisation der Hemisphären eröffnet, in welchen der Hörer die "4. geistige/spirituelle Dimension" erfährt.
Bewusstseinsreisen durch Raum und Zeit sind keine fantastische Vorstellung. Das patentierte BrainwaveHoloSync® 3D-Musik Technologieverfahren beruht auf den Grundsätzen der Quantenphysik. Es ist ein wichtiges Werkzeug für die Zukunft, welches die Evolution des Menschen weiterträgt und fördert. Hörer der BrainwaveHoloSync® 3D-Technologie tauchen kreativ und spielerisch in diese zukunftsweisende 4. Dimension ein.
Es bleibt zu hoffen, dass sich viele Menschen mit ihrer Bewusstseinsentwicklung beschäftigen, um größere Zusammenhänge aus einem übergeordneten Bewusstseinsfeld zu erkennen. Mit diesem Ansatz wird ein neues Zeitalter für die Menschheit anbrechen.

Die Gedanken sind frei … ein ehemaliges Kinderlied, das seit jeher das Anrecht auf freies Bewußtsein und individuelle Entwicklung vermittelt.
Dieser früher freudig besungene Geisteszustand über die Freiheit des Bewußtseins befindet sich heute in bedeutender Gefahr. Das Bewusstsein jedes Menschen ist frei von Begrenzung, dass zu erkennen ist gerade in der jetzigen Zeit ein wichtiger Entwicklungsprozess.
Durch Lockdown-Maßnahmen mit ihren zahlreichen und zudem unverhältnismäßigen Freiheitseinschränkungen wird der Gesellschaft bewusst, was und welche Dinge im Leben von Wert sind.
Seit jeher entwickelt sich die Menschheit in Zeiten freier Ausübung ihrer persönlichen Rechte. Die Freiheit und der freie Wille ist der natürliche Zustand eines jeden Menschen, diese sind unabdingbar für einen gesunden Evolutionsprozess. In Zeiten, in denen dies nicht der Fall war, wurde Freiheit in historischen Revolutionen erkämpft.

Nehmen wir den kosmischen Tanz auf um geistige spirituelle Weiterentwicklung zu erlangen. Verändern wir den Blickwinkel und betrachten wir die Welt aus einer neuen bisher unbekannten Perspektive.
Am besten aus der Adlerperspektive, um das Ausmaß der Entwicklungen zu erkennen.

Mit diesem Gedanken möchten wir alle interessierten Leser dieser Zeilen in eine Reihe von Aussagen einer Holonautin eintauchen lassen. Sie hat in der letzten Zeit viele bildliche, symbolhafte Eindrücke und Aussagen über diesen Zeitenwandel durch ihre tiefen Bewusstseinsreisen erfahren.


Spirituelle Gedanken einer Holonautin zu unserem jetzigen Zeitgeschehen.

Mit der HoloSync® 3D-Musik tauche ich regelmäßig aus der irdischen Matrix, hinein in ein Bewusstseinsfeld, dass mir über geistige Bilder und Symbolik, Informationen über das jetzige Zeitgeschehen übermittelt.

Dazu eine Bewusstseinsreise - Hires-MusikTitel Sternentor – vom 15.08.2020

Perspektivenwechsel und Flug in die neue Welt

Das Hören dieser feinen Töne und der Tanz der Melodien um meinen Kopf führen mich in einen tiefen körperlosen Zustand. Mein Bewusstsein ist wach, sehr wach. Ich nehme wahr wie ich mich inspiriert durch die HoloSync3d-Musik in einen Adler verwandle und über die Erde fliege. Es schließen sich andere Adler mir an und wir schauen hinab. Sehen die Menschen. Alle richten den Blick nach unten, sind betrübt, depressiv oder abgelenkt von ihren Handys. Nur vereinzelt blicken ein paar Menschen nach oben und nehmen den Flug der Adler wahr. Es entwickelt sich bei diesen Beobachtern ein Gefühl von unendlicher Freiheit. Diese meist nur wenigen, tippen nun die anderen in dieser Menschenherde an und zeigen nach oben, um ihnen das Freiheitsgefühl zu übermitteln. Der erste Schritt ist getan auf dem Weg des Perspektivenwechsels.

Dieser Bewusstseinszustand geht nun noch tiefer über die Verwandlung des Adlers hinaus. Durch einen musikalischen imposanten Aufstiegskanal zieht es mein Bewusstsein noch weiter aus meinem physischen Körper.

Ich nehme mich nun wahr, wandernd auf einen Zeitstrahl. Es sieht aus wie eine Strasse, neben dieser laufen wie Werbebanner jedoch unzählige Filme ab. Die Möglichkeit bestünde vom Weg abzuweichen und in jeden dieser Filme einzutreten. Jeder Film ein Informationsfeld.

Ich bleibe jedoch auf dem Zeitstrahl und verfolge geradlinig den Weg. Der Zeitstrahl verändert sich von der Straße zu einer Kurve nach unten führend und weiter zu einem Schotterweg. Ein ca. 10 jähriges Kind kommt auch mich zu. Es kommt aus der Zukunft. Dieses Kind fragt mich über die Zeit des Wandels 2020. Über die Zeit davor, die Zeit in der alles immer schneller, immer mehr und immer höher und auf Kosten der Menschen und der Natur verlief. Das Kind sah mich an und konnte nicht verstehen, was ich ihr erzählte, und sich nicht vorstellen in einer solchen Zeit zu leben. Genauso geht es uns wenn wir rückblickend geschichtlich z. B. in die Zeit des 2. Weltkrieges uns hineinfühlen, so ist dies für uns schwer vorstellbar.

Die Menschheit wird sich in der nahen Zukunft also weiterentwickelt haben.

Das Mädchen aus der Zunkunft erzählte mir, es gibt 3 Säulen der Erkenntnis, die in der Gesellschaft von hoher Bedetung sind:

Gesundheit: gesunde Ernährung und Wohlbefinden für Körper und Geist

Bildung: lebenslanges Lernen und Ausbildung von kreativem Potenzial

Persönlichkeitsbildung: Als Meister seines Lebens heranreifen im Umgang mit den Mitmenschen, der Natur und den Tieren.

Das war eine meiner Bewusstseinsreisen zu der neuen Zeit, weitere werden folgen.

Eure Holonautin G.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Holonautenbericht zur Lage der Zeit

Seminarmusiktitel Wasserplanet 13.06.2020

Information zu Angst

Während dieser Bewusstseinsreise bekomme ich Information zu dem Thema „Angst“

Meist in Darstellung von innerer Bildern. Ich sehe die Angststarre der Bevölkerung in Form eines großen Eisberges.

Starre-Unbeweglichkeit- Lähmung

Der Zustand eines Eisberges ist jedoch veränderbar, sehe einzelne Tropfen, die sich lösen und mutig ihren Weg gehen, immer mehr. Der Eisberg schmilzt ab und wird kleiner.
Die Angst taut auf, neue Wege werden bestritten. Es werden mehr und mehr Wassertropfen, diese fließen überall hin. Das Ziel ist zu Wasserdampf aufzusteigen - Transformation- zu Freiheit und zu neuen Ideen. Das kosmische Licht taut eure Starrheit auf. Habt Vertrauen.




Sehe mich einen Weg im Hologramm voranschreitend. Neben mir blubbert und kracht es. Erlebe mich selbst in diesem Film. Meine Augen sind bedeckt mit einer Binde. Ich sehe nichts, orientiere mich nur über meine Sinne. Meine beiden geistigen Begleiter, die mich immer auf meinen Bewusstseinsreisen begleiten, führen mich. Sie kommunizieren über ein Gefühl der Gedankenübertragung mit mir. „Vertrauen“ teilen sie mir mit. Wir gehen den Weg weiter bis ich Wasser an meinen Füßen spüre. Das Wasser wird tiefer, schon bis zu meinen Knien. Ich kann nichts sehen, kann nur Vertrauen. Angst steigt in mir auf…..Der Wasserpegel ist so hoch, dass ich nur noch mit schwimmen weiter komme. Ich schwimme immer weiter, ich weiß nicht wie weit. Nach einer gefühlten Unendlichkeit spüre ich wieder Boden unter meinen Füßen. Sandboden. Ich steige aus dem Wasser. Spüre trockenen Sand, Naturgeräusche, Wärme auf meiner Haut. Ein Windstoß weht die Augenbinde hinweg. Ich kann wieder sehen. Sehe mich stehend auf einer tropischen Insel, mein drittes Auge ist geöffnet. Vorsichtig drehe ich mich um und sehe den langen Weg mit den vielen Hindernissen, den ich gegangen und geschwommen bin. Mein Vertrauen hat mich dort hingebracht, an diesen wunderschönen Ort.

Diese Bewusstseinsreise symbolisiert für mich wie wichtig Vertrauen für unser Leben ist und wir immer den ersten Schritt in eine nicht planbare Zukunft wagen sollten. Ohne Angst.

Das Vertrauen an uns und unserer Entwicklung bringt uns in die richtige Zukunft.

Eure Holonautin G.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wanderer zwischen den Welten werden offen sein für Neues

Seminarmusiktitel Planetenflug 13.05.2020

Der erwachte Mensch

Symbolisch sehe ich 7 Erden nebeneinander, die sich vereinen zu einer Welt mit unterschiedlichen Ebenen-Wirklichkeiten. Seit daher offen in allem Richtungen und allen Meinungen und allen Kulturen. Nur dann lebt ihr frei ohne Begrenzungen. Lebt ihr nur in eurer kleinen Welt, werdet ihr auch nur dass wahrnehmen und sehen, also in einer Begrenztheit.

Seit offen in allen Richtungen und ihr werdet zwischen diesen Welten wandern können und dadurch euer Leben bereichern können. Das geistige Tor steht offen und ihr könnt in die verschiedenen Wirklichkeiten eintauchen. Durch diesen Austausch werden viele neuen Ideen, Lebensmodelle und technische Errungenschaften entstehen.

Mit einer neuen Bewusstseinsreise tauche ich ein in eine Anders-Welt.

Sehe mich wandernd durch eine üppige Vegetation. Ein überwuchertes Gebäude . Ich erkenne, dass es in früheren Zeiten ein Chemie-Labor war. Ein lichtvolles Wesen übermittelt mir eine Information:

„Ihr kommt aus der Natur, Ihr lebt von der Natur, ihr lernt durch die Natur, ihr werdet geheilt durch die Natur und ihr werdet wieder zur Natur. Deshalb grenzt euch nicht ab von der Natur sondern bindet die Natur in euer Leben ein“.

Verwandelt eure Städte in urbane Orte

Es wurde mir ein modernes Stadtbild gezeigt mit begrünten Hochhäusern und freien Verkehrsmitteln für Alle. Eine Symbiose des Miteinanders.

Zum jetzigen Geschehen auf der Erde übermittelte mir dieses lichtvolle Wesen:

„Atmen ist euer Lebensrecht. Das Leben auf der Erde beginnt mit dem 1. Atemzug und endet mit dem letzten Atemzug. Lasst Euch nicht das Atmen verbieten“. Denkt mal darüber nach………

Symbolisch gesehen ist es zum jetzigen Zeitpunkt ein „Luftanhalten“, das Ausatmen wird einen Sturm entfachen.

Eure Holonautin G.

Es ist ein Krieg zwischen Arm und Reich, zwischen Macht und Ohnmacht

Keime des Widerstands beginnen zu sprießen auf der ganzen Welt und sie werden immer mehr wachsen. Sie werden sich untereinander vernetzen wie Wurzeln der Bäume. Dann ist der Tag gekommen, die Menschen werden erkennen. Es wird sich ein weltweit gerechtes System etablieren. Die Reichen werden dann "machtlos" sein.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Märchenhafte Symbolik

Musiktitel Avatar 14.02.21

In der musikalisch unterlegten Tropfsteinhöhle lege ich meinen Körper wohlbehütet und geschützt ab. Als Bewusstsein trete ich als Lichtgestalt aus meinem schlafenden Körper. Symbolisch nehme ich einen Schluck Wasser mit einem silbernen Kelch aus dem unterirdischen See. Als wäre es ein Zaubertrank zieht es mich durch einen Licht-Tunnel nach oben, weit raus aus der Höhle. Im Hologramm angekommen sehe ich mich wie auf einem Art Schachbrett, auf dem ich von Feld zu Feld springe. Aus dieser Position sehe ich durch die transparenten Felder nach unten und sehe eine Barriere/Grenze zwischen zwei Feldern. Sehe von oben einen Menschenstrom, alle in der Farbe „Blau“ die alle weg von diesem Hindernis in eine Richtung nach rechts laufen. Sehr viele, erst nach etwas Zeit laufen nur noch vereinzelt ein paar „blaue Menschen diesen Strom hinterher. Meine Sichtweise rückt etwas weiter nach oben und nun kann ich erkennen, dass auf der anderen Seite dieser Barriere sich auch Menschen befinden. Diese Menschen sind alle „rot“ und laufen als Menschenstrom in die andere Richtung nach links.

Spaltung der Gesellschaft?

Ich betrachte die Situation weiter. Nach einiger Zeit kommen von der blauen rechten Seite wieder einige zurück und wollen die Seite wechseln, immer mehr. Dies wird jedoch verhindert von der Barriere in der Mitte. Erst als vereinzelt die „Blauen“ ihre Farbe wechselten konnten sie in das andere Feld wechseln der „Roten“.

Meinungen und Überzeugungen können sich durch einen Erfahrungsweg auch verändern. Ein Irrweg oder Umweg muß nicht in einer Sackgasse enden. Durch Erkenntnisgewinn gibt es immer einen Weg zurück. Irrwegesollten begangen werden, um sich als Irrwege zu erweisen.

„An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser“ Charlie Chaplin

Spaltung der Gesellschaft


Meinungen und Überzeugungen können sich durch einen Erfahrungsweg auch verändern. Ein Irrweg oder Umweg muß nicht in einer Sackgasse enden. Durch Erkenntnisgewinn gibt es immer einen Weg zurück. Irrwege sollten begangen werden, um sich als Irrwege zu erweisen.
"An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser" Charlie Chaplin

Nun trete ich in Kontakt mit einer alten Frau. Sie erinnert mich an eine Hexe aus alten Märchenbüchern. Mit Kopftuch, Krummnase und Wurzelstock als Gehhilfe und zerschlissener Kleidung macht sie mir eigentlich nicht einen sehr freundlichen Eindruck. Aber sie lädt mich ein zu ihrem Häuschen. Ich sehe es genau in meiner Vorstellung. Ein kleines Haus, bunt mit Fensterläden und Spitzdach. Es ist alles so wirklichkeitsgetreu, die Einrichtung, die ganzen Details. In der Mitte ein Holztisch mit rotem Tischtuch umringt von Holzstühlen. Die Hexe zieht das Tischtuch vom Tisch und in der Tischoberfläche wird ein großes Loch sichtbar. Aus diesem Loch steigt eine Lichtsäule empor. Sie fordert mich auf hineinzuschauen. Also beuge ich mich nach vorne und schaue durch diesen –Tisch nach unten. Ich sehe die Erde von oben bei Nacht. Die Erde ist dunkel aber von allen großen Metropolen steigen Lichtsäulen auf, diese Lichtsäulen verbinden sich miteinander. Wie ein großes Netzwerk überspannt es die Welt. Genug gesehen, gestikuliert die Hexe, deckt das Loch mit dem Tuch wieder zu und setzt sich in einen Schaukelstuhl. Sie nimmt ihr Strickzeug in die Hand und beginnt zu stricken an einem schon sehr, sehr langen Strumpf. Lang kann er nicht mehr werden, denn das Wollknäuel ist schon sehr klein. Könnte es ein, dass dies ein Symbol ist, dass etwas bald zu Ende geht? Neben ihr entdecke ich einen kleinen Drachen, der Feuer spukt, sich aber verwandelt in einen schwarzen Schmusekater und sich auf das Sofa legt. Ich schaue mich weiter um in diesem gemütlichen Haus. Die Küche ist reich bestückt mit Vorräten, so kann ich erkennen. Auf der Küchenplatte steht ein gebackener Gugelhupf dekoriert wie ein Geburtskuchen mit Kerzen. Gibt es bald etwas zu feiern? Geht die Zeit des Ausharrens bald zu Ende?

Der Lichtstrahl und der Rückruf der Musik holen mich wieder zurück aus dieser Märchenwelt. Ich tauche wieder mit meinen Bewusstsein in meinem Körper und komme langsam wieder in meine hier gelebte Wirklichkeit.

Es war eine sehr symbolische Reise

Eure Holonautin G.

________________________________________________________________________________________________

Musiktitel Alleins-Sein 27.02.21

Der Blick der Medusa

Bei dieser Bewusstseinsreise sehe ich Medusa.

Dieses schlangenhaarige Wesen aus der griechischen Mythologie. Von meinen beiden geistigen Begleitern werde ich zur Vorsicht gewarnt.
Nur mit meinem geöffneten dritten Auge schaue ich sie an, denn ich weiß dass ihr hypnotischer Blick tödlich ist.
Ihr Blick ist auf die Erde gerichtet, die sie in einer Starre hält.
Ich möchte mich ihr nähern, ihr die Schlangen vom Haupt schlagen. Aber meine Begleiter halten mich davon ab.
Also ging ich wieder weiter und entferne mich von diesem Ungeheuer. Es ist zu mächtig, ich kann nichts ausrichten.

Auf meinem weiteren Weg sehe ich wieder die alte Frau im Schaukelstuhl strickend an ihrem langen Strumpf, wie in der letzten Reise.
Die Wolle war fast aufgebraucht, am Ende hing eine symbolische Bombe mit Zündschnur kurz vor der Detonation.

Ich ging lieber weiter auf meinen Weg. An den Seiten lauerten viele Verführungen. Mir wurde gesagt: „Bleibe auf deinem Weg“

Als der musikalische Abstieg erfolgte und ich wieder in die unterirdische Höhle eintauchte, sah ich wieder den Kopf der Medusa. Diesmal jedoch mit geschlossenen Augen.

Symbolik zu Medusa - Massensuggestion

Was könnte dies für eine Bedeutung haben zu unseren jetzigen Zeitgeschehen? Ihr Anblick sei so schrecklich gewesen, dass sie damit Menschen in Stein verwandelte. Ist es nun so, dass ihr Blick die Menschen in einer Angststarre festhält. Wer ist die Macht dahinter, der diese Starre, Massensuggestion aufrecht erhält? Können wir diese Macht/Medusa besiegen wenn unser drittes Auge geöffnet ist?

Athene, ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Weisheit. Sie gab Perseus einen Schild, der auch als Spiegel genutzt werden konnte, um Schaden von ihm abzuwenden.

Perseus näherte sich der schlafenden Medusa und behielt sie über den Spiegel im Auge, ohne sie direkt ansehen zu müssen. Er schlug ihr Haupt ab und steckte es in einen Sack.
Später konnte er es noch mehrmals als Waffe verwenden und seine Gegner mit dem schrecklichen Anblick zu Stein erstarren lassen.
Er schenkte Athene den abgeschlagenen Kopf und sie befestigte ihn als Schutz auf ihrem Schild.

Da ich Medusa am Ende der Bewusstseinsreise mit geschlossenen Augen sah, wird die Angststarre aufgelöst werden und es wird eine Bombe platzen die dies bewirkt. Warten wir mal ab was passiert …………

Eure Holonautin G.